Mittwoch, 9. Mai 2012

Jersey-Kleid { Me Made Mittwoch }

Guten Morgen in die Runde!

Ich bin ja noch immer in der "für-mich-den-passenden-schnitt"-findungs-Phase ;) in der ich bisher leider nicht ganz so erfolgreich war. Aber ich gebe nicht auf *tschakaaaa* Jawoll! :)

Ich trage im Sommer gerne leichte Tuniken oder Kleider, hab auch einige "Kauf"-Jersey Kleider die ich sehr gerne mag. Nach etwas ähnlichem suchte ich und wurde fündig in einer älteren Ottobre.

Bei meinem Exemplar hab vorgesehene Rüschen an Arm und Halsausschnitt weggelassen und dafür mit - wie sagt  man da gleich noch??? -Bündchenstreifen? eingefasst!
Das ist recht schlicht aber weniger ist oftmals ja mehr. :) Seitlich befinden sich noch Gürtelbänder, die beliebig am Rücken gebunden werden können. Gesäumt ist das Kleidchen mit Rollsaum. Mein erster übrigens - und ich war überrascht wie einfach das ging. Bisher hab ich mich immer gedrückt weil ich keine Ahnung hatte was mich erwartet :)

..und wisst ihr, was das Beste ist? Das kleid hat mich gerade mal 1,50€ gekostet!
Beim Stoffladen war Rausverkauf und da hab ich diesen leichten Viskose-Jersey für 1€ proMeter ergattert! Das Design ist zwar nicht der Knaller aber für ein Probekleid, passts und für 1.50€ ist nicht viel kaputt'!

So, nun meine Frage an Euch:

Ist das ein Schnitt für mich?
Was kann ich besser machen?
Was sieht gut - was sieht schlecht aus?

Ich freu  mich sehr, auf Eure Meinungen :)
















Lieben Dank an Catherine die jeden Mittwoch diese tolle Flaniermeile ins Leben ruft!
Dahin gehts jetzt für mich ... Macht´s gut und noch viel Spass, Freude und Ideen bei den anderen Me-Made-Mittwoch-Ladies ;)


Sonnige Herzensgrüsse

Marina

Kommentare:

  1. na bitte, da hast du dir ja einen tollen sommerbegleiter genäht!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marina,

    zuerst einmal ist der Schnitt toll. Ich finde auch, dass er zu dir passt. Streifen, das weißt du aber sicher selber sind nicht immer leicht zu nähen. Aber für 1,50 Euro, was willst du mehr! ;-)
    Besonders gefällt mir der akkurate Ausschnitt und das einfache umketteln am Saum. Macht das Kleid locker. Ich würde jedoch, und das ist wirklich nur meine Meinung, mit ein so enges Jäckchen darauf anziehen. Das trägt zu sehr auf. Vielleicht ein weißes T-Shirt, Lang- oder Kurzarm, darunter. Oder das Jäckchen offen lassen.
    Der Schitt ist aber 1a und "mogelt so manches Pölsterschen" einfach weg. Was will frau mehr!!

    Ganz liebe Grüße
    und sehr mutig nach ehrlichen Meinungen zu fragen
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das ist toll! Und mit Rollsaum - Hut ab - damit stehe ich noch auf dem Kriegsfuss....
    Und wieso besser machen? Bei so einem tollen Kleid für 1,50 € - geht´s da noch besser?
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. So, da bin ich. Bin deinem Ruf gleich brav gefolgt:-)

    Also ich finde, du bist absolut auf dem richtigen Weg! Mir gefällt das Kleid. Das wird dir im Sommer gute Dienste leisten und du solltest es unbedingt noch mal aus einem anderen Stoff probieren. Zwei Idee habe ich dazu. Ich könnte mir vorstellen, dass es gut wäre das Oberteil ein oder zwei Zentimeter länger zuzuschneiden, so dass das Gerüsche wirklich UNTER dem Busen sitzt. Oder die BH-Träger mal ne Runde fester schnallen. Ich vergesse zweiteres auch immer, weil das natürlich bequemer ist, aber ALLES sieht besser aus, wenn man die BH-Träger enger schnallt!

    Meine zweite Idee bezieht sich auf die Jacke, die ich eher unvorteilhaft finde. Ich glaube, ich finde sie zu weit und zu lang. Wenn Jacken auf der Hüfte enden, machen sie leicht ne Litfasssäule aus der Frau. Enden sie in der Taille oder kurz darunter und sind eng, machen sie eine bessere Figur und Rundungen sind doch dazu da, sie zu zeigen!

    Da so ne neue Jacke leider nicht vom Himmel fällt (ich arbeite da ja auch intensiv daran) würde ich erstmal die Idee ausprobieren, das Kleid mit einem weißen Langarm-Shirt drunter zu tragen und an den BH-Trägern zu zuppeln. Ich glaube, dann ist es toll! Sensationell 1,50 Euro! Welche Ottobre war das?

    AntwortenLöschen
  5. Vor jedem der Streifenstoff so ordentlich vernähen kann, zieh ich ja sowas von den Hut. Sieht ganz toll aus.

    Grüße ♥ Astrid

    AntwortenLöschen
  6. ... ich finde es auch sehr schick mit der leggins und Jacke...klasse Set;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marina,
    dein Kleidchen sieht super aus, musst mir unbedingt den Schnitt mal zeigen, da ich auch nach so was Ähnlichem suche > mit Ärmel, egal ob Kurz- oder Langarm, das kann man ja anpassen.
    Du bist so ein fleißiges Bienchen, das ich mit dem Kommentieren zurzeit gar nicht nachkomme, ich hoffe du kannst mir das verzeihen.
    Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß beim Nähen und ich werde deine Werke still und leise bewundern.
    viele liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Der Schnitt passt gut zu Dir, ich sehe das wie Meike, das Oberteil gehört verlängert (muss ich auch fast immer machen). Der Querstreifen unter der Brust gefällt mir nicht so gut, aber es gibt ja viele gemusterte Jerseys. Und auch in uni sieht es bestimmz super aus.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Sehr gut siehst du aus und mit den Tips von Meike wird das nächste kleid ein Traum!

    AntwortenLöschen
  10. Ein Klassekleid, so richtig was für den Sommer. Sieht gut an dir aus und kann mit den kleinen Änderungen wirds perfekt (aber ist es jetzt ja auch schon fast).
    Ganz liebe Grüße
    von der Tina

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist toll! Genau richtig für den bevorstehenden Sommer. In welcher ottobre war der? Das wär glaub auch was für mich! Leider finde ich NIE Schnäppchenstoffe! 1,50,- was will man mehr? Und der Stoff ist auch schön!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Kleid! Ich würde auch das Oberteil ein wenig länger zuschneiden oder einen Streifen unter der Brust einnähen. Das könnte ich mir auch schick vorstellen oder einen Gürtel?
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marina,
    2-3 cm täten dem Brustteil sicher gut. Der Schitt ist sehr schön und macht 'ne gute Figur. Saum und Blende: Ich wünschte meine wären so ordentlich!!!

    Darf ich's sagen: Ich finde die Querstreifen nicht so unbedingt vorteilhaft.

    Gab' beim Annähen des Unterteils Probleme, es sieht links unter der Oberweite so anders aus als rechts.
    Mach noch eins!!!!

    Lieben Gruß
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. Also, ich finde den Schnitt gut und für dich gut geeignet. Ich weiß nicht, ob die Schultern ein wenig zu breit sind, oder ob das so sein soll - es ist ok, aber weder Fisch noch Fleisch. Und besagte 2 cm mehr unter der Brust (das ist ja einfach zu erreichen).

    Gut finde ich den Stoff, das nächste Mal vielleicht einen der sich weniger dehnt, aber es sieht noch gut aus. Die FArbe und das Muster finde ich gut, auch die Streifen.

    An der Umsetzung gelungen finde ich die Saumbündchen, die sehen sehr schön aus. Die Jacke finde ich auch o.k. dazu.

    Verbesserungswürdig wäre für mich die Verteilung der Kräuselung unter der Brust, die sieht nicht ganz gleichmässig aus. Oder du probierst auch mal mit der Verteilung der Mehrweite (also beim Reihen, vor dem Nähen) herum, wo die Fältchen bei dir am besten aussehen, das ist ja oft ein bisschen figurabängig.

    So, und jetzt aber meine größte Kritik: der Zuschnitt der Streifen ist nicht richtig unter der Brust, und das wäre für mich ein Grund, das Kleid nicht zu tragen (oder nur zuhause). Die Streifen verlaufen nicht parallel zur Naht am Unterteil und das stört die ganze Optik. Darauf musst du beim nächsten Mal auf alle Fälle achten, wenn du wieder ein Muster verwendest und nichts einfarbiges vernähst. Das ist so schade, denn sonst ist ja bei dem Kleid alles gelungen. Ich würde das (wenn es mein Kleid wäre) radikal in der Mitte abschneiden und begradigen.

    Also du hattest nach Meinungen gefragt - ich hoffe, es war ok, das deutlich zu sagen. Mir fällt sowas sofort auf und ich bin da einfach auch empfindlich. Andere stört das vielleicht ja gar nicht so.

    Liebe Grüße! Der Schnitt ist auf alle Fälle einer, den du nochmal nähen solltest.

    AntwortenLöschen