Donnerstag, 21. Juli 2016

{ LA MER }



***

Nachdem ich Euch in den letzten Tagen wieder etwas Kleidung & Wäsche für meinen Mädchen gezeigt habe, finde ich, ist es Zeit, wieder etwas Damenmode hier vorzustellen.

Zuerst aber vielen Dank für Euren Besuch und die Kommentare der letzen beiden Posts.

Ich freu mich über immer Euer Feedback, ohne dies, wäre das bloggen nur halb so herrlich.

*

In den letzten Wochen, habe ich Euch immer wieder erzählt, wie sehr ich es im Moment geniesse, für mich zu nähen. 
Neue Schnitte auszuprobieren, 
neue Stoffe in Design und Qualität. 
Neue Farben für mich. 
Ein völliger kreativer Rundumschlag würde ich mal behaupten.

Auch wenn es vielleicht manchmal gar nicht danach aussieht, denn manchmal hab ich das Gefühl ich nähe doch immer nur das gleiche. Kleider, Röcke, Kleider und einen Jumper :) 
Aber was sich im ersten Moment wie ein "Rundumschlag" anfühlt, ist in tiefster Wahrheit eigentlich ein ganz langsames und vorsichtiges Herantasten. Ein Herantasten an die Modewelt jenseits der Grösse 50/52 und natürlich auch ein Herantasten an mich selbst.

Das Kleid, das ich heute zeige hab ich als Ebook schon seit Langem in meinem Archiv, aber ich war nie der Meinung, dass es zu mir passt oder überhaupt mir passen könnte.

Dennoch hab ich es jetzt hervorgeholt, denn gerade für die jetzige Jahreszeit sind luftige Jerseykleider genau das Richtige. Bislang hatte ich immer ein Modell aus der Ottobre genäht. Mit Teilung unter der Brust und leichte Kräuselung. Unzählige. Kein einziges hat es hier in den Blog geschafft .. keine Ahnung weshalb. Aber ich konnte sie jetzt nicht mehr sehen, deshalb war ich auf der Suche nach einer Alternative und da fiel mir dieser Schnitt wieder in die Hände:



*



































*


Allerdings hab ich hier den gleichen "Fehler" wie so oft in der letzten Zeit gemacht. Ich hab aus grösster Vorsicht einfach mal die grösste Grösse zugeschnitten. .... und wieder einmal musste ich feststellen, dass es kleiner auch gegangen wäre. Es fehlt einfach der Mut dazu, die "Angst" ist zu gross, dass es nicht passen könnte ... oder aber ich kann es einfach immer noch nicht glauben, was ich in den letzen Monaten figurtechnisch erreicht habe. Lange Jahre war das für mich ja undenkbar. 
Aber ich gestehe Euch, jeden Morgen beim Anziehen steh ich erstmal ungläubig vor dem Spiegel, betrachte meine Problemzonen und denke mir dennoch - Wow. Was für ein Glück ich habe, das geschafft zu haben. 
Sicher, Glück ist nicht abhängig von einer Figur oder materiellen/optischen Dingen. Aber das Wohlbefinden schon. ... und ein gutes Wohlbefinden trägt erheblich zur persönlichen Zufriedenheit bei. Und nur wer zufrieden ist, kann überhaupt auch erstmal Glück empfinden. 

Ups  - ich schweife ab.

Nunja, ich hab nur also diese Frau Julie von Schnittreif in der grössten Grösse genäht und wie gesagt, festgestellt, dass es vorallem obenrum einfach viel zu viel Stoff ist. 
Dennoch hab ich Bilder für Euch gemacht. Zum einen weil ich für das Kleid auch den ganz neuen petrolfarbenen Möwenstoff aus der "La Mer"-Kollektion von Stoff und Liebe dafür verwendet habe ... nein, ich hab auch Bilder gemacht, um es Euch zeigen zu können. 
Weil ich das Kleid dennoch mag und trotz zuviel Stoff drumherum hab ich es schon ein paar mal getragen. Sogar auch ohne Strickjacke :)




*

Wer mich und meinen Blog ein wenig kennt, weiss, wie sehr ich den Norden, das Meer , maritime Stoffe & Co. liebe. Obwohl ich hier aus dem tiefsten Bayern komme schlägt mein Herz dafür.
Die La-Mer Kollektion beinhaltet diesen wunderschönen petrolfarbenen Möwenstoff , denselbigen noch in grau und ein traumhaft schönes Panel mit 3 MOtiven. Welches ich immer noch nicht vernäht habe, weil meine Schere einfach nicht hineinschneiden will. Verrückt ist das :)

Die Qualität der Stoffe ist wundervoll, gerade diese glatte Oberfläche und schwerere Qualität schätze ich sehr.

*

Ich wünsch Euch für heute einen ganz wundervollen Tag, ich werd mal versuchen, dennoch in das Panel zu schneiden, egal was die Schere davon hält. Vielleicht kann ich EUch dann auch das Resultat hier zeigen :)

Sonnige Herzensgrüsse



*

Schnitt Kleid:
Frau Julie von Schnittreif in XL
Stoff Kleid:
La Mer von Stoff und Liebe
Cardigan:
S.Oliver
verlinkt:




Kommentare:

  1. Süßer Stoff, süßes Kleid, super FIGUR :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marina,

    die größte Größe ist bei Deiner mittlerweile super Figur natürlich nicht mehr angemessen. Ich bin ehrlich gesagt immer wieder sprachlos, was Du in den letzten Monaten geschafft hast. Unglaublich und auch wenn ich Dich auch mit mehr Pfunden immer sehr gerne in Deinen selbst genähten Sachen mochte, so bin ich jetzt oft sprachlos wie wahnsinnig gut du mittlerweile aussiehst (was nicht heißt, dass Du vorher nicht gut aussahst ... lach), trau Dich, Du hast es echt verdienst und kannst getrost in kleineren Größen zuschneiden.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das, ich haben die letzten 2 Jahre auch viel abgenommen und manchmal staune ich, in welche Größen ich passe und greife lieber eher mal zur größeren, weil es einfach noch nicht gesackt ist. Ich fand schon immer, dass du wunderschöne Beine hast, auch in den Röcken in den größeren Größen, auch hier steht dir das Kleid wieder toll. Es ist zu weit, das sieht man schon, aber so locker luftig kann man im Sommer schon tragen. Ich find ja, dass viele Nähdamen sich ihre Kleider zu enganliegend bzw. in zu kleiner Größe nähen, auch wenn sie topschlank sind. Mir gefällt das legere da besser.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  4. sag mal mäuschen, schmilzt du? das kleid ist dir zu gross, aber richtig zu gross - lach - herrlich, da muss einiges an stoff weg!
    kenn das problem. esse seit anfang letzten jahres nach paleo und 26 kilo sind fort und nu muss wirklich aaaaalles geändert werden... uff... aber besser so, als anders herum. viel spaß bei deinen änderungen! :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das Kleid so schön und es steht dir total gut. Das du abgenommen hast ist zu sehen, kenne es von mir auch, das ich dann immernoch gerne Hauptsache groß nehme und dann ist es einfach zu groß.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid steht Dir sehr, sehr gut - der Farbton scheint haargenau zu Deinen Augen zu passen! Ich finde, es ist ein toller Sommerschnitt.
    Mit liebem Gruß
    Regina

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid steht dir super gut. Habe gerade mal auf deinem Blog gestöbert, du nähst tolle Sachen. Und jetzt geh ich mal den Schnitt googeln, der ist total mein Geschmack.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein süßes Kleid und was für ein toller Stoff! Ja, das KLeid könnte auf jeden Fall enger sein, aber es ist trotzdem wunderschön.

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das Kleid hätte ich definitiv nicht als Julie erkannt, so anders wirkt es, wenn zu groß genäht wird. Aber es steht dir super und es ist wirklich faszinierend, wie sehr du dich optisch in letzer Zeit verändert hast, meinen allergrößten Respekt!
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Ein superschönes Kleid, die Farbe steht dir auch echt gut. Mir ist es jetzt auch schon zweimal aus Gewohnheit passiert, dass ich die alte Größe genommen habe. Weil ich noch nicht am Ziel angelangt bin, werde ich demnächst versuchen, mutig zu sein und knapp zunähen. Und Neues probiere ich gern aus, hier wartet noch das Herr Schneider Kleid. LG, Uli

    AntwortenLöschen
  11. Wow - Du hast es wirklich geschafft. Du siehst ganz toll aus. Da sollte ich mir wohl mal eine Scheibe bei Dir abschneiden. Mein Schweinehund ist echt arg. Servus aus Bayern! Henrike

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe deinen Blog, deine genähten Sachen, was du schreibst.Und auf diesem Bild schaust du so klasse aus. Ich bin eigentlich eine stille Leserin aber heute musste ich mich auch mal zu Wort melden.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen