Donnerstag, 26. Mai 2016

{ EIN BLÜTENKLEID ZUR TAUFE }


Ich kann es einfach nicht lassen! 

Ansich könnte man es eigentlich  schon als Sucht bezeichnen.

Eine Sucht die die Nähfertigkeit verbessert.
Eine Sucht die die Stoffberge komprimiert.
Eine Sucht die den Kleiderschrank füllt.

und das Beste:

Eine Sucht, die glücklich macht! 

Die Sucht, Kleider zu nähen. Und insbesondere Washi-Kleider aus Webstoff!

Es ist so einfach, mich glücklich zu machen. 
Ein Schnitt, ein Stück Stoff, eine Nähmaschine und etwas Zeit.

In den letzten Monaten habe ich mir unzählige Kleider genäht.
Viele neue Schnitte getestet und dabei auch mal kräftig danben gelangt. 
(Wer alles "hautnah" und "live" miterleben möchte, sollte mal bei Instagram vorbei schauen. Dort teile ich viele Bilder aus meinem (Näh-)Alltag mit Euch)

Wie auch immer, das Washi-Dress ist wirklich immer eine gute Wahl und ich bin so glücklich damit, diesen Schnitt entdeckt zu haben, denn wie ihr seit spätestens diesem Blogartikel wisst, ein richtiges Kleid ist aus Webware. So wie eben das Washi-Dress.

*

















 
















*


Dieses Modell hab ich mir für die Taufe vom Babyneffen genäht. 
Das Geschenk an ihn hab ich Euch ja im letzen Artikel schon gezeigt. 
Aber natürlich war der Anlass einer Tauffeier angemessen genug, um auch ein neues Kleid für mich  zu nähen. 

Der Stoff ist ein wundervoll weicher, blickdichter Webstoff mit zarten Blüten bedruckt. Die Oberfläche ist leicht samtig angerauht und das Material ist minimal elastisch.
Ich kann Euch gar nicht genau sagen, wie der Fachausdruck dafür ist, da ich einen vergleichbaren Stoff noch nicht in Händen hielt. 



Den Saum hab ich wie schon sooft, mit Schrägband eingefasst und gleichzeitig mit einer Zierstichborte versehen.

Dazu trage ich eine Trachtenjacke aus gröberem Strick mit Lochmuster.

Ein passendes XXL Tuch hatte ich mir in dem hübschen moosgrün auch noch dazu genäht, das hat es allerdings nicht bis aufs Foto geschafft :)

*

Da hängt es nun, mein neues Blütenkleid, in meinem Schrank neben all meinen selbstgenähten Kleidern und es ist mir jeden Tag wieder eine Freude mir eines auszusuchen und anzuziehen.

Tja, und eine Aussicht auf Besserung ist nicht in Sicht :)

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag




Schnitt Kleid:
Washi Dress von Rae Hoekstra
Stoff Kleid:
Aus meinem Stoffschrank
Trachtenjacke:
Stockerpoint
Schuhe:
S.Oliver
verlinkt:
 

*



Kommentare:

  1. Ganz fantastisch siehst du wieder aus, liebe Marina. Ich würde mich riesig freuen, wenn du zu diesem Kleid mal einen Nähkurs anbieten würdest.
    Herzliche Grüße
    Quintilia

    AntwortenLöschen
  2. Du siehst absolut fantastisch aus. Das Kleid sehr, sehr schön.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr schön aus. Dacht erst es ist ein Rock. Hätte das Kleid gerne auch obenrum gesehen. Der Stoff ist wunderschön! LG Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, Deine KleiderLiebe kann ich sehr gut nachempfinden. Ich tage auch sehr gern Kleider und Röcke. Dein Blumenkleid sieht klasse aus für den Sommer und trägt sich sicherlich sehr angenehm und leicht. LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Hallo MArina,
    wieder so ein tolles Kleid, um das ich dich schon ein bissel beneide. Diesen Schnitt habe ich auch schon ins Auge gefasst (durch dich inspiriert!) fürchte nur, es wird zu eng ohne smoken und braucht einen Reißverschluß. Und das hasse ich, RV einnähen.:O(
    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  6. Einfach wunderbar!
    liebe Grüße, Judith aus Wien

    AntwortenLöschen
  7. Dein Outfit sieht wirklich toll aus! Und Du hast mich damit inspiriert, ich habe gestern Blümchenstoff bestellt ;-)

    AntwortenLöschen