Donnerstag, 14. Januar 2016

[ Davon wie glücklich kleine bunte Tropfen machen und die Erkenntnis was ein richtiges Kleid ist ]



***

Spätestens nach diesem Post von vor circa 2,5 Jahren, konnte der regelmässige Leser erahnen wie anstrengend, nervig, beeinflussend und auch verletzend es ist, nicht der Norm unserer Gesellschaft zu entsprechen.

Die Norm, in der Werte wie 

"ohne Makel", 
"Schönheit", 
"Macht", 
"Geld", 
"Erfolg", 
"Besitz" 

eine sehr übergeordnete Rolle spielen. 
Bei manchen Menschen sogar die Hauptrolle im Lebenszirkel. 

Aber was bleibt final übrig, wenn diese eigenen Werte schwinden, vielleicht gar so schnell wie sie kamen?

Schönheit ist vergänglich, 
Macht ebenso, 
macht Geld glücklich? 
Was ist mit Erfolg? 
Was passiert wenn der Erfolg nachlässt?

Viele Menschen fallen tief, wenn sie all diese Werte verlieren ... und wenn sie ganz viel Glück haben besinnen sie sich auf die wahren Schätze die es zu schätzen gilt und gibt.

In jeder müden Falte im Gesicht, liegt eine Geschichte. Ein Gefühl. Eine Erfahrung, die uns und unsere Persönlichkeit prägte. In jeder Narbe, Delle oder Zeichnung unseres Körpers, aber auch unserer Seele steckt ein Stück Leben. Das Leben das uns prägte formte und den Menschen aus uns machte der wir sind.

In unserer westlichen Welt sind wir so geblendet, von all diesen oben genannten Dingen, dass es für ganz viele Menschen schwer ist, diese wahren und echten Werte zu erkennen. Oder gar danach zu leben?

Wie z.B. Toleranz? oder Empathie. Wie wäre es mit Bescheidenheit und Demut? 
Mit Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe? Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit?

Was würde wohl passieren, wenn man der ersten Blütenknospe die im Frühling durch die Schneedecke guckt mehr Wert beimisst, als das Sonderangebot im Discounter? 

Was würde wohl passieren, wenn man seine Hand helfend reicht, die Wärme und Dankbarkeit des Gegenübers in der Berührung spürt anstelle von, sich kehrt machen und davon eilen?

Was würde wohl passieren, wenn man mit dem Herzen sehen würde?

Man könnte zwischen den Zeilen lesen, Gefühle des anderen aufnehmen, Verborgenes erkennen. In unseren Mitmenschen. In unserer Umwelt und auch auf unserem wunderschönen Planeten.

Wir könnten glücklich sein ... wenn wir die vielen bunten Tropfen voller Schönheit und Reichtum des Bescheidenen mit unserem Geist, unserer Seele und unserem Herz auffangen könnten, die das Leben für uns bereit hält! 

*

Auch wenn ich selbst, ein Mensch bin, der schon immer versucht, die Schönheit dessen zu schätzen, was im ersten Moment unscheinbar und grau aussieht, dessen wesentlicher Wert im verborgenen liegt, ich stark bin und zu mir selbst stehe, so wie ich bin mit all meinen Facetten  .... so hat es mich doch auch verletzt,  geprägt und gelehrt nicht der "gesellschaftlichen Norm" zu entsprechen.

Mit einem Berg Übergewicht auf den Rippen, in Schubladen und Klischees in die man gesteckt wird, ohne wieder rausgeholt zu werden. 

Ich würde Euch belügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich jetzt, mit einigen Kilo weniger die ich zu tragen habe, weniger wohl fühle. 
Auf der anderen Seite erschreckt es mich, wie sehr die Gesellschaft oder (meine) Umwelt annimmt, ein anderer Mensch zu sein, nur weil sich die Optik etwas verändert.
Plötzlich werden Schubladen geöffnet, Klischees verabschiedet und man wird auf einer anderen Ebene wahr genommen. 
Auf der einen Seite sehr lehrreich auf der anderen Seite erschreckend und die Bestätigung dessen, was ich weiter oben aufgeschrieben habe.

*

Ich für mich bin der gleiche Mensch, mit dem gleichen Herz 
und eine große Bereicherung für mich ist, um jetzt endlich den Übersprung auf den kreativen Teil dieses Postings zu schaffen *g*, dass ich nun Schnittmuster für mich vernähen kann, die es nur bis zu einer bestimmten Grösse gab. Einer Grösse, die ich sonst weit überschritten hatte.

Ihr wisst, wie sehr gerne ich mich feminin kleide. In meinem Schrank befinden sich circa 2 Hosen die nur im äussersten Notfall getragen werden. Ansonsten zahlreiche Amy-Röcke und seit letzem Sommer auch zahlreiche Jerseykleider. Was immer noch fehlte zu meinem völlig weiblichen Kleiderschrank waren "richtige" Kleider. 
Also Kleider aus Webstoff mit herrlichem Stand.

Meine Liste der zu nähenden Schnitte ist lang, der Stoffberg groß aber begonnen habe ich mit einem Schnitt, in den ich mich auf Anhieb verliebt habe:





























































***
 

Leser, welche das ein odere andere mal öfter schon hier waren, wissen wie sehr ich Falten liebe. 
Am liebsten Kellerfalten, aber auch klassische Falten mag ich sehr gerne.

Genau deshalb, hab ich mich direkt in diesen wunderschönen Schnitt "Washi Dress" von Rae Hoekstra verliebt. 
Eine wunderschöne Ausschnittsvariante, Belegversäuberung - das mag ich unglaublich gern, angesetzter weiter Rockteil,  in Falten gelegtes Vorderteil .... und ein gesmoktes Rückenteil!

Verwendet hab ich einen eher unpassenden Stoff, aber ich habe es bei Instagram schon erwähnt, das war der einzige Stoff der noch in ausreichender Menge vorhanden war um ein Probemodell dieses Schnittes zu nähen. 
In das Stoffdesign habe ich mich beim letzten Ikea-Besuch sehr verliebt und dachte mir für einen Rock nicht verkehrt. Nehm ich mit :) Das nun ein Kleid daraus wird, hätte ich nicht vermutet bin aber ausserordentlich glücklich (<--- bunter Tropfen) mit dieser Tatsache.

Okay, kleine Abstriche musste ich machen, denn zum einen fällt dieser feste Stoff (eine Art Möbelstoff) natürlich nicht duftig luftig, allerdings hat er einen hervorragenden Stand!
Ein weiterer Abstrich war das gesmokte Rückenteil. Durch die Schwere des Stoffes, war auch dies nicht möglich. Wie gut, dass ich auf die perfekte Alternative aus meinem Nannerl-Ebook zurück greifen konnte.
Nunja, und was der Stoff ganz sicher braucht ist ein Unterkleid/Unterrock, denn ich hatte es bei noch keinem Stoff so arg, dass der Stoff an der Strumpfhose hoch krabbelt. 

Kombinieren kann ich mein washi.dress mit gefühlten 349 Cardigans aus meinem Schrank sowie mit mindestens 3 paar Schuhen. 

Ich liebe es wirklich sehr sehr und man kann sagen was man möchte .. ein Kleid aus Webstoff ist einfach ein "echtes" Kleid. Fast wie im Märchen.

*

Dieser Blogpost reiht sich jetzt noch eben schnell bei r.u.m.s.  ein und ich werde an meinem 
Schnittmuster- und Stoffstapel weiter arbeiten!

Habt einen fantastischen, glücklichen Tag mit vielen bunten Tropfen die das Leben für Euch bereit hält!










Schnitt:
Washi Dress von Rae Hoekstra
Stoff:
Ikea
Cardigan:
Mexx
Schuhe:
Brako

Kommentare:

  1. Liebe Marina, du schreibst immer so schöne Sachen, die einem zu Herzen gehen. Du siehst toll aus, besonders in dem Kleid und man sieht dir eben an, dass du Ausstrahlung hast, ein warmes, fühlendes Herz. Bewahre dir das, aber da hab ich keine Sorge. Ich hab halt ein bisschen Glück, mit der Figurennorm, klein und recht schlank (und trotzdem schaut man jeden Morgen, wie dick der Bauch hervorsteht - wie dämlich eigentlich, bei anderen stört mich das nie, nur bei mir). Aber meine beste Freundin zum Beispiel ist auch eher so wie du, aber eben ein ganz großes Herz, leider muss sie gesundheitsbedingt nun doch ein paar Kilos wegkriegen, aber das ist ja was anderes.
    Ich finde das Stoffdesign gar nicht unpassend, bei dir kommt es toll zur Geltung, ich würde darin wahrscheinlich nur eine halb so gute Figur machen. Ich finde es total gelungen und bewundere immer, wie viele andere ihre Schnitte einfach so abändern und anpassen können. Ich trau mich das nicht, ich nähe meistens nach Vorschrift, nur ganz kleine Änderungen, wie anstatt Kapuze einen Kragen basteln, mache ich schon mal. Übrigens finde ich es schön, wenn Frauen Kleider und Röcke tragen, ich mache das auch fast immer, ich besitze zwar deutlich mehr als zwei Hosen, aber wenn es geht, trage ich die eher selten.
    Bleib bloß wie du bist, ich freue mich immer, was von dir zu lesen und zu sehen.
    Dich würde ich gerne mal persönlich kennen lernen, aber ich fürchte, du wohnst viel zu weit weg.
    Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsches Kleid Marina! Steht dir wirklich gut und die Farben finde ich toll! Sitzt ja auch super gut. :-) Schön das du ein bisschen Farbe in den tristen Winter bringst.

    Lieben Gruß
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. der Stoff ist wunderschön und das kleid ebenso! alles richtig gemacht! du siehst wunderhübsch darin aus!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist sehr schön und es steht dir richtig gut. Ich mag den Stoff. Den habe ich auch schon vernäht. Ein Lieblingsteile von mir. Viele Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  5. Oh wowwowwow ist das toll!!!
    Mir gefällts wahnsinnig gut, die Farben, die Kombi, der Schnitt, das Ganze an dir!!

    Ich glaub, ich muss dringend zu Ikea.... ;)

    Liebe Grüße,
    Almut

    AntwortenLöschen
  6. Puh langer Post, habe aber durchgehalten, sehr schön geschrieben. das Kleid finde ich äußerst gelungen und sieht fabelhaft an dir aus. Ein sehr schöner Hingucker, da man den Stoff ja kennt, erst Recht.
    Lieben Gruß du siehst so toll aus, deine Haare soo schön,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Stoff ist mir auch sofort ins Auge gesprungen-sofortige Assoziation JACKE- 3 m hab ich mitgenommen. :D Meine Mutter, die dabei war, rümpfte gleich die Nase über meine Idee. Dabei isser doch soooo hübsch! Auch dein Post, insgesamt, du im Kleid eingeschlossen. ;) Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Dein Kleid steht dir fantastisch! Du hast den perfekten Schnitt zu diesem wunderschönen Stoff gefunden.
    liebe Grüße aus Wien,
    Judith

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie toll Du aussiehst. Ich liebe Deine bunte Seite wo alles so toll zusammen passt mit großen Mustern fast schon irgendwie skandinavisch. Das der Stoff von Ikea ist hätte ich nie gedacht. LG Alex

    AntwortenLöschen
  10. tolles kleid, tolle frau - what else?

    AntwortenLöschen
  11. Ich kenne dich nicht und doch lerne ich dich von Post zu Post besser kennen und ich muss sagen - du bist einfach eine mutige, aufrichtige und so schön nähen könnende Frau - das ist toll und sehr bewunderswert! LG Ingrid (die das Kleid auch mag)

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag, das Kleid, das Stoffmuster und noch mehr deinen Text! Toll gemacht!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Du siehst toll aus! bombastisch toll! Einfach wunderschön! Das Kleid gefällt mir auch sehr gut! Die ganze Kombi, der Stoff, die Farben! Superschön!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid ist eine Wucht. Den Stoff finde ich prima und er steht dir wirklich gut.

    AntwortenLöschen
  15. Ich liebe Deine warmen, herzigen und so wertvollen Posts ♥ Du sprichst mir dabei sehr, sehr oft aus der Seele ♥

    Und Du siehst unglaublich toll aus. Du bist eine wunderschöne Frau und das Kleid ist ein Traum. Ich finde auch den Stoff mit diesem wundervollen Muster extrem passend.

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  16. Die Kombination finde ich so toll. Der Stoff mit dem bestickten Schrägband zur bunten Strumpfhose. Ein wirklich grandioses Outfit.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Marina,
    Bei dir komme ich immer wieder gerne vorbei. Nicht zuletzt wegen deiner einzigartigen Kleidung die du zauberst. Dein Post hat mich berührt, genau wie dein letzter. Du bist so eine tolle Frau und das Kleid steht dir ausgezeichnet.

    GLG carmen

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Marina, das hast du ganz fantastisch geschrieben und das Kleid ist auch ganz fantastisch und steht dir auch genauso! Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Das Kleid steht dir hervorragend und es betont deine schönen Beibe.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  20. Du bist eine tolle Frau! Ich bin zwar schlank aber bestimmt nicht glücklicher als du. Lass dir Dein Herz nicht schwer machen und behalte Deine gutmütige, liebe Art!
    Viele liebe Grüße!
    Anja

    AntwortenLöschen
  21. Hallo - recht hast Du mit allem, was Du schreibst. Ich freue mich, dass Du mit Deinem Blog das teilst. Mag ich! Das Kleid steht Dir wirklich richtig gut. So stimmig, Farben, Schnitt für Dich. Bin ganz begeistert und habe mich gefreut, Dich beim RUMS-Stöbern zu entdecken!

    AntwortenLöschen
  22. Das Kleid steht dir unwahrscheinlich gut. So ein toller Schnitt, ein schöner Stoff und eine sehr hübsche Frau!
    Bin froh, dass ich dich bei rums gefunden habe und werde dich jetzt öfters besuchen!

    Liebe Grüße, Didi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Marina,

    irgendwie weiß ich wovon du redest, die Tatsache, dass meine Figur nicht der Norm entspricht hat mich dazu gebracht mir Klamotten selbst zu nähen... dein Kleid gefällt mir sehr gut und es steht dir wunderbar und dass es mit sehr vielem kombinierbar ist, das kann ich mir lebhaft vorstellen :o)
    Viel Spaß beim Schnittmuster und Stoffstapel abarbeiten

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  24. Das Kleid ist absolut traumhaft. Den Stoff hab ich auch, möchte ich für einen Rock, das ist jetzt allerdings schon das zweite Kleid was ich sehe und es sieht super aus.

    LG Phi

    AntwortenLöschen
  25. Wow, du schaust traumhaft aus... Der Stoff und in Kombi mit dem Cardigan, einfach wunderschön...

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  26. Was für ein wunderschönes Kleid!! Steht Dir hervorragend!
    Vor Jahren war ich in einem Nähkurs und machte mir einige solcher Kleider. Dort gab mir die Schneiderin einen Tipp, damit die Strumpfhosen nicht kleben und das Kleid nicht rutscht: Die Strumpfhosen nach dem Waschen entweder in einer Mischung aus Wasser und Essig (günstig, einfach, kann riechen) oder in einer Mischung aus Wasser und Weichspüler schwenken, nicht auswaschen und so trocknen lassen. Vielleicht hilft Dir das?
    Lieber Gruss
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Ein wirklich schönes Kleid und eine super schöne Frau... Guten Abend! Ganz zufällig komme ich über Instagramm hier vorbei und habe den Post mit Interesse gelesen. Ja da schreibst Du was, wohl wahr, wohl wahr, vieles kommt mir bekannt vor... Auch ich trage nur Kleider, auch über Hosen, so fühle ich mich wohl und prima angezogen. Bei Hosen stören mich meine Röllchen, drum zieh ich oben nix kurzes dazu an. Es ist wie es ist, ich liebe es bunt, rot, geringelt und fröhlich... So halte ich es mit meiner Garderobe und meinem Leben. Meine Kleidchen nähe ich mir selbst, überwiegend aus Jersey, ich hab einen tollen Schnitt entdeckt :-). LG von der Insel Rügen, Mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
  28. Ein wirklich schönes Kleid und eine super schöne Frau... Guten Abend! Ganz zufällig komme ich über Instagramm hier vorbei und habe den Post mit Interesse gelesen. Ja da schreibst Du was, wohl wahr, wohl wahr, vieles kommt mir bekannt vor... Auch ich trage nur Kleider, auch über Hosen, so fühle ich mich wohl und prima angezogen. Bei Hosen stören mich meine Röllchen, drum zieh ich oben nix kurzes dazu an. Es ist wie es ist, ich liebe es bunt, rot, geringelt und fröhlich... So halte ich es mit meiner Garderobe und meinem Leben. Meine Kleidchen nähe ich mir selbst, überwiegend aus Jersey, ich hab einen tollen Schnitt entdeckt :-). LG von der Insel Rügen, Mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    das Kleid steht dir wunderbar und du schaust sehr hübsch damit aus. Ich mag den farbenfrohen Stoff gern, meine Tochter(+)trägt leider nur schwarz-grau. Ich werde ihr dein schönes Kleid zeigen und dann evtl .....?
    Weiterhin alles Gute für dich R.

    AntwortenLöschen